Die neuesten Vorschriften bezüglich Firmenöffnung, Öffnung der Lokale und Biergärten usw. entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Da sich dies täglich ändert ist es uns leider nicht möglich, sie immer verlässlich auf dem aktuellen Stand zu halten.

 

 

Nachstehend eine Pressemitteilung des Bayer. Staatsministeriums bez. Maskenpflicht und Öffnung der Geschäfte vom 21.04.2020

 

Bayer. Staatsministerium.pdf
PDF-Dokument [436.4 KB]

Und hier noch einige wichtige Info´s und Links für Ihre Anträge:

 

Eine Soforthilfe vom Land Bayern 

Kredite der Lfa und KfW.

Info unter

https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

 

Unter unten stehendem Link erhalten Sie Informationen der Banken, wo Sie Hilfe und Unterstützung

zum Thema Corona-Virus finden können.

https://mailing.sparkasse.de/-viewonline2/16532/1061/143/IG7pu5OG/AHkAMrjRKZ/1

https://www.vvr-bank.de/kampagnen/vrnw/hinweis-coronavirus.html

 

 

Antrag für Soforthilfe

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Telefon: 0931 380-1273

E-Mail: soforthilfecorona@reg-ufr.bayern.de
Internet: www.regierung.unterfranken.bayern.de

 

Die neue Emailadresse zur Einreichung des Antrags zur bayerischen Soforthilfe:

Für den Landkreis Miltenberg:
SoforthilfeCorona-MIL-Landkreis@reg-ufr.bayern.de

 

Zusammenfassung von Hinweisen zur Antragstellung der Soforthilfe vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft. Bitte diese Hinweise beachten, bevor eine Antragstellung in Betracht gezogen wird.

Download des Antragsformulars: www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/  Hier: www.stmwi.bayern.de/coronavirus/ gibt es weitere Informationen zu unterstützenden Möglichkeiten. Jeder muss individuell seine notwendigen Maßnahmen selbst in die Wege leiten.

 

Mitglieder-Information zum ”Rettungsschirm” für Corona-Betroffene 

Hinweise zur Beantragung einer Förderung nach dem Soforthilfeprogramm des Bayerischen 
Staatsministeriums für Wirtschaft -alle Angaben ohne Gewähr, zusammengestellt anhand von 
Informationen aus dem Internet und aus Telefonaten mit der Bewilligungsstelle - Stand 19.3.2020 

• 
Unter diesem Link kann der Antrag zum Ausdrucken heruntergeladen werden: 
www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona 

• 
Anträge können von gewerblichen Unternehmen (mit bis zu 250 Erwerbstätigen) und selbstän
digen Angehörigen der Freien Berufe gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben. 
Aber nur dann, wenn ein akuter Liquiditätsengpass besteht, welcher durch die Folgen der Corona-Krise entstanden ist. 

Liquiditätsengpass bedeutet, dass keine (ausreichende) Liquidität vorhanden ist, um z.B. laufende Verpflichtungen zu zahlen. 

• 
Vor Inanspruchnahme der Soforthilfe ist verfügbares liquides Privatvermögen einzusetzen. 
Das heißt: nicht anzurechnen sind z.B. langfristige Altersversorgung (Aktien, Immobilien, Lebens-
versicherungen, etc.) oder Mittel, die für den Lebensunterhalt benötigt werden. 

• 
Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt: 
- bis zu 5 Erwerbstätige 5.000 Euro 
- bis zu 50 Erwerbstätige 15.000 Euro 
- bis zu 10 Erwerbstätige 7.500 Euro - bis zu 250 Erwerbstätige 30.000 Euro 

• 
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass der Antragssteller an Eidesstatt versichert, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht hat. 
• 
Anträge können bis Ende des Jahres 2020 gestellt werden; Zuschuss wird nur einmalig gewährt. 

• 
Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag muss als Scan oder Foto (jpeg-Datei) per E-Mail oder per Post an die für uns zuständige Bewilligungsbehörde gesendet werden: 
Regierung von Unterfranken, Peterplatz 9, 97070 Würzburg 
Telefon: 0931 380-1273, E-Mail: soforthilfecorona@reg-ufr.bayern.de 


Für weiterreichende Infos wenden Sie sich am besten an Ihren Steuerberater oder Rechtsbeistand. 

 

 

 

Gemeinsam sind wir stark - wir zählen auf Sie!

 

 

Was bedeutet eine Mitgliedschaft im Verein für Handel und Gewerbe (VHG) und welchen Vorteil haben Sie davon?

 

Darauf gibt es eine ganze Reihe von Antworten.

 

Der VHG ist:

  • genereller Berater der Stadt in allen Belangen des Handels und Gewerbes. 
  • durch diesen ständigen Kontakt mit Bürgermeister, Stadträten und Stadtverwaltung sowie durch Präsenz in übergeordneten Gremien ist der VHG in der Lage, die Interessen seiner Mitglieder nachhaltig zu vertreten.

 

Der VHG veranstaltet jährlich mehrere Aktionen, die in Erlenbach das Klima für Handel und Gewerbe fördern, den Mitgliedern Image bringen und Kunden binden:

 

         Barbarossamarkt im April

            • Muttertags-Aktion im Mai mit Rosenstöckchen-Verlosung

            • SchoppeDollar-Aktion zum Weinfest im Juli

            • Herbstmarkt im Oktober

            • Riesen-Adventskalender im Dezember (einmalig in Deutschland!)

            • VHG-Tombola beim Riesen-Adventskalender                                  

           

Mit all diesen Aktionen machen wir unsere Stadt attraktiver und sorgen für Kundenfrequenz.

 

Vorteile und Nutzen einer Mitgliedschaft im VHG:

 

            •  Präsentation der Mitglieder im Internet

            •  Anzeigenpreise in der Stadtinfo: Als VHG-Mitglied erhalten Sie                        10% Rabatt

            •  Günstigere Teilnahmebedingungen bei allen Aktionen

•  Ermäßigte Kosten bei den Werbungen für die Aktionen und                             zu besonderen Anlässen (z.B. Neujahrsgrüße)

            

Sie unterstützen ausserdem die genannten Aktionen, die Ihnen wiederum Basis für Verkaufssteigerung und Kundenbindung schaffen!

 

 

 

 

 

Das Wetter in Erlenbach